Qualität | XM Textiles

Die Textilproduktion Qualität bildet sich auf allen Stufen von Ausstoß. Darum ist die Stoffqualität Erhöhung nur bei strengem Kontrollsystem möglich und soll allen Stufen der technologische Prozess umfassen.

Gemeingültige Qualitätsstandarten ISO (z.B. ISO 6330-2000 für Einlaufen des Gewebes, ISO 105 X12-2001 für Färbung Reibechtheit und so weiter) sind für XM Textiles Kontrollekriterium.

XM Textiles hat ein dreistufiges Qualitätskontrollesystem.

Erste Stufe: Stoff Kontrolle im Verlauf der Ausstoß. Das bedeutet:

1. Rohware Durchsicht

2. Kontrolle über den Prozess von Zubereitung zum Färbung und Färbung selbst

3. Kontrolle über die Technologie von letzten Veredelungen

Zweite Stufe: Kontrolle über die fertigen Stoffe. In Übereinstimmung mit gemeingültigen Standarten unsere Spezialisten überprüfen 10 oder mehr Prozent von gesamtem Bestellbestand. XM Textiles nutzt „Ten Points" System für Stoffqualität Kontrolle, die an amerikanische „Four Points" System gegründet ist. Dieses System spricht jedem Defekt einen besonderen Punkt zu, der abhängig von Defekt Position (Aufschlag oder Einschuss) und seine Größe ist. Dann summiert man die gemeinsame Zahl der Punkte für jede Stoffbahn und kriegt das Ergebnis ob die Stoffbahn Qualitätsstandarten entschpricht oder nicht.

Dritte Stufe: Lappens werden nach Laboratorium geschickt um die letzte Expertise zu machen. Wenn die Lappens ISO Standarten entsprechen, können sie zu Kunden geschickt werden. In Laboratorium macht man solche Testen: Einlaufen des Gewebes, Färbung Reibechtheit, Waschbeständigkeit von Stoffe und vielen anderen Testen. Falls unsere Laboratorium manche Testen nicht machen kann (z.B. Leuchtbeständigkeit, menge von Formolwert, dann macht XM Textiles seine Expertise in STR oder SGS Laboratoriums, die ganz autorität für überwiegende Majorität von Stoff-Hersteller sind.